Suche
  • alphabully

Ist die Französische Bulldogge die richtige Rasse für mich?

Wenn Du dir einen Hund wünschst, Du alles abgeklärt hast und ein Hund in Deine jetzigen und künftigen Lebensumständen passt, musst Du noch darüber nachdenken, ob die Französische Bulldogge zu Dir passt. Hier sind einige Informationen dazu, welche auf unsere Bulldoggen zutreffen. Du kannst dich auch im Internet darüber schlau machen. Beachte jedoch, dass es sich bei uns um die sportliche Variante der Französische Bulldogge handelt, welche sich auch im Wesen von "herkömmlichen" Bulldoggen unterscheiden kann. Zusätzlich empfehle ich, dass Du dich vorgängig ausgiebig mit der Rasseproblematik auseinandersetzen tust. Vielleicht wirst Du dann eher verstehen, warum wir uns auf die Gesundheit spezialisiert haben.

Aussehen & Eigenschaften

Die Französische Bulldogge ist ein kleiner Molosser und hat einen kräftigen und muskulösen Körperbau. Sie wird etwa 10-18kg schwer. Sie soll dennoch beweglich sein und an einen sportlichen, durchtrainierten Athleten erinnern.

Die Französische Bulldogge hat ein kurzes, glattes Fell und eine angeborene verkürzte Rute. Sie besitzt eine vergleichsweise kürzere Schnauze als andere Rassen. Der Kiefer sollte breit, quadratisch und kräftig sein. Rassetypisch ist der Vorbiss, wobei aber auch Scherengebisse vorkommen. Typisch für die Französische Bulldogge sind ihre Fledermausohren.

Die farbliche Palette der Französischen Bulldogge ist mittlerweile sehr bunt.

Sie kann aufgrund ihrer Grösse überall mitgenommen werden, findet im Auto auch gut Platz. Sie besitzt keine Unterwolle. Das Fell ist zwar relativ pflegeleicht, die Falten sollten jedoch regelmässig gepflegt und gereinigt werden.

Charakter

Eignung



145 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen